QUANTIS, eine mitteleuropäische Unternehmensgruppe

Unabhängigkeit, Perspektive und Elan

Die QUANTIS-Unternehmensgruppe ist einer der besonders dynamisch wachsenden unabhängigen mitteleuropäischen Finanzvermittlungskonzerne, der durch die rechtliche und organisatorische Umstrukturierung seiner früheren Tätigkeitsbereiche und die Ausweitung seiner Tätigkeit im Jahr 2013 gegründet wurde.

Nach 14 Jahren auf dem Markt haben wir unsere anspruchsvolle Finanzberatungstätigkeit 2013 neu definiert und den Sachverstand, die Innovationskraft und die neuartige Sichtweise, die die Antworten auf die Herausforderungen der neuen Finanzära ermöglichen, in einer integrierten Organisation zusammengeführt.

QUANTIS ist der Vorreiter der intelligenten Zukunftsplanung und der Finanzproduktentwicklung in der Region: Wir schaffen neue Märkte, besondere Lösungen sowie individuelle und komplexe Dienstleistungen.

Die Konzernmitglieder haben von Anfang an ihre Marktunabhängigkeit von den Versicherungsgesellschaften und den Banken bewahrt. Unsere führende Position in der Region beweist, dass dieses Prinzip sowohl in moralischer als auch in geschäftlicher Hinsicht ein Wettbewerbsvorteil ist – ihm treu zu bleiben, ist von grundlegender Bedeutung für unsere Entwicklung.

quantis holding

Die Geschichte der Firmengruppe

 

1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
1999

Die Rolle des Vorkämpfers – die Anfänge

Am 11. August 1999 konnte man in Ungarn eine totale Sonnenfinsternis sehen. Die auf dem Höhepunkt des seltenen Naturereignisses sichtbare Korona war die Grundlage für das bis heute gebräuchliche Emblem des Unternehmens. Die Firma wurde am 3. September 1999 eingetragen, und im Oktober nahm sie mit 30 Beratern ihren Betrieb auf.

2000

Die Produktentwicklung beginnt!

Im April 2000 wird als Versicherungs- und Investmentprodukt der neuen Generation das „Eurokonto Gold“ auf den Weg gebracht. Mit dieser Finanzlösung wird Brokernet zum Vorkämpfer der fondsgebundenen Investmentprodukte in Ungarn. Ebenfalls im Jahr 2000 werden auch die Sparten Kreditvermittlung und Vermögensversicherung errichtet, und damit legt das Unternehmen den Grundstein für den größten unabhängigen Finanzberatungskonzern in Ungarn.

2001

Die Palette wird erweitert

Auf der Basis der Erfahrungen der Vermögensversicherungssparte beginnt der Aufbau des Teams und der fachlichen Grundlagen des Brokerhauses Palladium. Wegen des vergrößerten Produktangebots und des wachsenden Kundenstamms führt das Unternehmen seine Callcenter-Dienstleistung ein.

2002

Dynamisches Wachstum

Die unabhängige Kreditvermittlungsabteilung der Firmengruppe nimmt unter dem Namen Bankbroker den Betrieb auf und wird innerhalb von knapp 3 Jahren Marktführer. Die Palette der Finanzlösungen des Unternehmens wird um die Produkte Exclusive und Talon erweitert. Wie sehr das Prestige des Unternehmens gestiegen und das Unternehmen selbst gewachsen ist, zeigt der Umstand, dass es seinen Big Day bereits im Vígszínház, dem Budapester Lustspieltheater, begeht.

2003

Bekanntheit und Anerkennung

Die Gewinnung zweier neuer Produktpartner und die Lancierung der drei neuen Finanzprodukte Pro Life, Prospero und Talon VIP zeigen, dass auch die internationalen Versicherungsgesellschaften das Unternehmen als Marktakteur mit zunehmender Bedeutung betrachten. Nach dem Big Day, der inzwischen Tradition ist, und dem General Meeting zur Bewertung des Jahres wird Brokernet in ganz Ungarn bekannt.

2004

„Schneller, höher, stärker“

Der Geschäftsbetrieb, das Produktangebot, die Zahl der Mitarbeiter und die Prämienerlöse der Firmengruppe zeigen ein stabiles und kontinuierliches Wachstum. Von diesem Jahr an werden die Produktkonstruktionen Quantum, Charisma und Talon Pro angeboten.

Auch die Sponsorentätigkeit des Unternehmens erreicht die nächsthöhere Ebene: Brokernet ist Goldsponsor der ungarischen Olympiamannschaft, die bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen 17 Medaillen gewinnt.

2005

Immer alles

Der Prämienumsatz der Firmengruppe verdoppelt sich im Vergleich zum Vorjahr und beträgt zum Jahresende mehr als 17 Milliarden HUF. Das Produktangebot in Ungarn wird um die Produkte Quorum und Med Excellence erweitert. Im sechsten Jahr seines Bestehens startet Brokernet sein Mitgliedsunternehmen in der Slowakei und beginnt damit seine Expansion in Mitteleuropa.

2006

Intensiver Markenaufbau

Nach einer groß angelegten Markenkampagne im Fernsehen und mittels Außenwerbung erreicht die Firmengruppe 2006 einen Prämienumsatz von 57,6 Milliarden HUF, was im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von knapp dem Dreifachen bedeutet. Der Werbefeldzug, der die landesweite Bekanntheit der Firmengruppe stärkt, wird von der Einführung neuer exklusiver Produkte begleitet: Quantum Pro, Eurostar, Euro Talon und Platinum werden lanciert.

Mit der Unterstützung von Brokernet wird der Brokernet Silver Sting gebaut – der erste in Ungarn hergestellte Rennwagen, dessen Planung und Ausführung vollständig in Ungarn und durch die Arbeit ungarischer Fachleute erfolgt. Mit diesem Wagen startet der vom Brokernet Sport Team gesponserte Rennfahrer Kálmán Bódis bei der ungarischen Geschwindigkeitsmeisterschaft.

2007

3, 2, 1 – los!

Das Jahr 2007 ist in mehrfacher Hinsicht ein Meilenstein im Leben des Unternehmens: Die vollständige finanzielle Konzernstruktur entsteht, die aus Mitgliedsunternehmen mit engem Kontakt untereinander besteht. Außer der Lancierung neuer fondsgebundener Lösungen wird die gemeinsame Produktentwicklung mit den Versicherungsgesellschaften in Form der Erarbeitung spezieller, durch eine Kapitalgarantie oder eine Kreditoption ergänzter Konstruktionen fortgesetzt.

Das Schulungszentrum des Unternehmens, die Brokernet-Akademie, bietet ihre ersten Kurse an, und die unabhängige Maklerfirma der Gruppe erhält die Auszeichnung „Makler des Jahres“. Zum Jahresende hat die Firmengruppe 5000 Berater.

Die Firmengruppe erweitert ihre Aktivitäten im Bereich Sportsponsoring: Von 2007 bis 2011 ist Brokernet Namenssponsor eines der bedeutendsten Ereignisse des ungarischen Segelsports, des „Versicherer-und-Banker-Cups“. Bei den Wettkämpfen erzielt das Unternehmen nicht nur als Sponsor, sondern auch als Teilnehmer gute Ergebnisse: 2007 gewinnt das Boot von Brokernet den höchstrangigen Wettkampf auf dem Balaton, den Großen Preis des Blauen Bandes.
Der Brokernet Silver Sting findet auch beim letzten Geschwindigkeitsrennen des Jahres keinen Bezwinger, der in Ungarn gebaute Wagen mit István Rácz am Steuer erringt am ersten Oktoberwochenende gleich zwei Siege. Das Märchenauto beweist sich auch im internationalen Wettbewerb: Außer Kálmán Bódis, István Rácz und Attila Barta setzt sich beim 24-Stunden-Rennen von Dubai auch Gábor Talmácsi, der erfolgreichste ungarische MotoGP-Fahrer, ans Steuer. Talmácsi brilliert als Mitglied des Brokernet Sport Teams auch in seiner eigenen Disziplin und wird in diesem Jahr erneut Weltmeister im Geschwindigkeitsrennen.

Ebenfalls in diesem Jahr unterstützt Brokernet – als Diamantsponsor – die ungarische paralympische Mannschaft mit 10 Millionen HUF.

2008

Gipfelsturm und Innovation

Ab 2008 setzt Brokernet seine Tätigkeit als geschlossene Aktiengesellschaft (gAG) fort. Mit der Gründung des Investmentfondsverwaltungsunternehmens Quantis Investment Management Zrt. (Quantis Investment Management gAG) und dem Immobilienvermittlungsunternehmen Platea wird die Palette der über die Mitgliedsunternehmen der Firmengruppe angebotenen Produkte und Dienstleistungen erneut erweitert.
Am 1. August 2008 startet die Brokernet-Akademie als erste in Ungarn den Kurs zur Vorbereitung auf die behördliche Prüfung für unabhängige Versicherungsmakler.
Im Dezember wird die Stiftung Brokernet Jövő (Brokernet Zukunft) eingetragen, die die Strategie der Unternehmensgruppe zur sozialen Verantwortung koordiniert.

Die Mitglieder des Brokernet Sport Teams erbringen Glanzleistungen: Die Expedition „Ungarn auf den Achttausendern der Welt“ bezwingt unter der Leitung von Zsolt Erőss den 8463 Meter hohen Gipfel des Makalu. In Dubai schließt der Brokernet Silver Sting das 24-Stunden-Rennen erfolgreich ab. Zoltán Veres, Europameister im Kunstfliegen, kommt mit spektakulären Flugkünsten ins Guinnessbuch der Rekorde und erringt bei der Aero GP im rumänischen Constanța den zweiten Platz. Ebenfalls in diesem Jahr gewinnt das BROKERNET-UNIQA Sailing Team den 40. Blauband-Segelwettbewerb, und der Brokernet Silver Sting wird beim 12-Stunden-Rennen auf dem Hungaroring Erster.

Die Firmengruppe unterstützt auch die ungarische Kulturszene aktiv: Ein Mitglied des Brokernet Art Teams, der Verdiente Künstler Sándor Román, wird in die „Gesellschaft der Unsterblichen“ aufgenommen und dadurch Mitglied auf Lebenszeit in dem Klub der Auserlesenen, dem insgesamt nur 70 Künstler angehören. Mit der Unterstützung des Unternehmens wird auch die Ausstellung der prämierten Fotos des weltweit größten und angesehensten Pressefotowettbewerbs, World Press Photo, organisiert.

2009

„Das Unmögliche ist nur ein großes Wort, mit dem die kleinen Leute um sich werfen“

Als erstes Unternehmen im Finanzvermittlungssektor von 82 Ländern wird Brokernet mit dem internationalen Superbrands-Preis ausgezeichnet, und sein slowakisches Tochterunternehmen erzielt mit einem Umsatzzuwachs von 76 % das beste Ergebnis seiner Geschichte. QUANTIS IM, das Fondsverwaltungsunternehmen der Firmengruppe, verwaltet im siebten Monat seines Bestehens bereits Investments im Wert von mehr als 50 Milliarden Forint.

Ende 2008 führt die Firmengruppe ihre einzigartige innovative iPhone-Anwendung ein, die die Mitarbeiter des Unternehmens zusammen mit 1000 im Netzwerk verteilten iPhone-Geräten erhalten. Parallel zu der iPhone-Anwendung wird im Brokernet-Contact-Center das Siebel-CRM-System, das internationalen Standards genügt, eingeführt.

Im Februar debütiert die erste Veranstaltung der Stiftung Brokernet Jövő (Brokernet Zukunft), eine Blutspendeaktion in der gesamten Firmengruppe, und im Oktober pflanzen 1000 Freiwillige der Stiftung 3000 Eichensetzlinge im Parkwald Pilis.

Der Brokernet Silver Sting absolviert das 24-Stunden-Rennen von Dubai erneut erfolgreich.
Mit der im Rahmen von „Ungarn auf den Achttausendern der Welt“ organisierten Manaslu-Expedition 2009 erreicht Zsolt Erőss den 8156 Meter hohen Hauptgipfel des Manaslu. Diese Leistung ist die zehnte Erklimmung eines Achttausenders in Ungarn und die achte für Zsolt Erőss.
Die von der Firmengruppe unterstützten Sportler brillieren nicht nur in den Bergen: Farkas Litkey und das Brokernet Sailing Team erkämpfen zum neunten Mal das Blaue Band vom Balaton, und Tamás Sors gewinnt mit einem Weltrekord die Schwimmmeisterschaft in Rio de Janeiro. Der junge Paralympics-Meister stellt mit einer Zeit von 58,3 Sekunden einen neuen Rekord im 100-Meter-Schmetterlingsschwimmen auf und gewinnt damit den ersten Weltmeistertitel auf der Kurzstrecke im ungarischen paralympischen Schwimmsport.

2010

Das Jahr der Superlative

2010 erzielt die Brokernet Zrt., das Flaggschiff der Unternehmensgruppe, ihren höchsten Umsatzerlös aller Zeiten und kauft im Rahmen ihrer ersten Akquisition in Ungarn die Palladium Consulting auf, die den Markt der Unternehmensversicherungen beherrscht. Das von der Fondsverwaltungsgesellschaft der Gruppe, der QUANTIS IM, verwaltete Vermögen beträgt zum Jahresende 100 Milliarden Forint. Und das slowakische Tochterunternehmen der Brokernet-Gruppe verzehnfacht – im Vergleich zu 2008 – sein in Einheiten ausgedrücktes Ergebnis. 2010 erhält die Marke drei bedeutende Auszeichnungen: die Superbrands, die Business Superbrands und die Magyar Brands (Ungarische Marken).

Zsolt Erőss, Mitglied des Brokernet Sport Teams und Leiter der Expeditionsreihe „Ungarn auf den Achttausendern der Welt“, erleidet Anfang 2010 in der Hohen Tatra einen schweren Unfall, nach dem sein rechtes Bein unterhalb des Knies amputiert werden muss. Nach einer superschnellen Rehabilitation ist Erőss schon im selben Jahr wieder auf den Beinen, beginnt im Juni erneut mit dem Bergsteigen und schafft es bei der Cho-Oyu-Expedition Ende September bis auf 7100 Meter.

Die Stiftung Brokernet Jövő (Brokernet Zukunft) schreibt einen Malwettbewerb für Kinder aus, für den mehrere Tausend Anmeldungen eingehen. Aus den Werken der Gewinner fertigt die Unternehmensgruppe ihre Weihnachtskarte an. Aus dem „im Betrieb“ erzielten Verkaufserlös stellt die Stiftung Geschenkpakete für 2000 bedürftige Familien zusammen.
Das Profisegelteam von Brokernet gleitet beim Blauband-Wettbewerb auf dem Balaton zum achten Mal als Erstes ins Ziel.

2011

Strategos és Maecenas

Die Brokernet-Gruppe unterzeichnet eine strategische Vereinbarung mit der Gránit Bank Zrt. (Granit Bank gAG), aufgrund welcher sich die Firmengruppe aktiv am Vertrieb der für Privatkunden und Kleinunternehmen bestimmten Produkte der Bank beteiligt.
Mit der CIG Pannónia Lebensversicherung schließt die Unternehmensgruppe eine weitere strategische Vereinbarung ab, durch die die seit 2009 bestehende enge Beziehung zwischen den beiden Unternehmen einen neuen Rahmen erhält.

Brokernet erreicht Platz 178 auf der Topliste der 200 gewinnstärksten ungarischen Unternehmen, und seine Tätigkeit wird auch in diesem Jahr wieder mit dem Business-Superbrands-Preis anerkannt.

Die Ausstellung World Press Photo 2011 erreicht die Station Budapest. Gemäß der Tradition der vorangegangenen Jahre wird die ungarische Veranstaltung erneut mit der Unterstützung des Unternehmens organisiert – wie auch der zum siebten Mal stattfindende „Tag der Mäzene“.

Als Sieger in seiner Kategorie erreicht der Brokernet Silver Sting von 67 Wagen den absoluten 2. Platz beim 24-Stunden-Rennen von Barcelona. Im Frühjahr 2011 nimmt Zsolt Erőss an der nächsten Expedition der Reihe „Ungarn auf den Achttausendern der Welt“ teil und bezwingt zum ersten Mal nach seinem Unfall den 8516 Meter hohen Gipfel des Lhotse. Der über ihn gedrehte Dokumentarfilm „Der Schneeleopard kommt wieder auf die Beine“ wird am 4. Oktober 2011 im Rahmen einer Premierengala den geladenen Gästen vorgestellt.

Die Firmengruppe ist bereits im fünften Jahr Diamantsponsor der ungarischen paralympischen Mannschaft.

2012

„Nicht der Stärkste überlebt, auch nicht der Klügste, sondern derjenige, der am aufgeschlossensten für Veränderungen ist.“

Mit dem Buy-out zweier früherer Eigentümer wird am Jahresende die Umgestaltung der Eigentumsverhältnisse der Brokernet-Gruppe abgeschlossen. Dadurch wird die Unternehmensgruppe Eigentum der Gründer Péter Kostevc und Pál Kutvölgyi sowie der Führungskräfte des Unternehmens und des Netzwerkes, die sich am Belegschaftsaktienprogramm beteiligen.

Auch auf anderen Ebenen des Konzerns ändert sich die Eigentümerstruktur: Die LGT-Group, eines der traditionsreichsten Vermögensverwaltungsunternehmen Europas, das unter der unmittelbaren Leitung der Fürstenfamilie Liechtenstein steht und ein strategischer Partner der Unternehmensgruppe in Mitteleuropa ist, erwirbt einen Anteil von 30 % an der Quantis Investment Management Zrt.

Nach der für Ungarn beispielhaften Transaktion erwirbt die Privatbank QUANTIS Alpha bereits mit der Unterstützung des hundertjährigen Vermögensverwaltungsunternehmens die Genehmigung der Aufsicht. QUANTIS Alpha entwickelt mit dem durch die QUANTIS IM und die LGT-Group bereitgestellten fachlichen Hintergrund individuelle Konstruktionen, Produkte und Vermögensverwaltungslösungen für die Premiumkunden der QUANTIS-Gruppe. Der im „Gemischten Wachstumsfonds“ der QUANTIS verwaltete Bestand überschreitet die 1-Milliarden-Forint-Grenze. Zugleich bricht sein Kurs erneut seinen Allzeitrekord.

Das unabhängige internationale Brand Council spricht der Unternehmensgruppe nunmehr zum vierten Mal den Superbrands-Preis und zum zweiten Mal die Auszeichnung Business Superbrands zu.

2013

QUANTIS

Ab dem 1. Juni setzt Ungarns marktführende Firmengruppe im Bereich der Finanzvermittlung ihre Tätigkeit mit einer erneuerten Produktpalette und sieben neuen Geschäftszweigen in einer Konzernstruktur und unter dem Markennamen QUANTIS fort. Dieser Schritt ist der Schlussakkord der Ende des vorangegangenen Jahres vollzogenen Umwandlung der Eigentümerstruktur und der darauffolgenden Erneuerung der Geschäftspolitik.
Auch die Einführung der Marke QUANTIS auf Gruppenebene signalisiert das zunehmende Gewicht des Investmentfondsverwaltungsunternehmens QUANTIS Investment Management Zrt. – die zu 30 % Eigentum der liechtensteinischen LGT-Group ist – hinsichtlich des Ergebnisses der Unternehmensgruppe.
Parallel zum Markenwechsel übernimmt Péter Kostevc, Gründer und Mehrheitseigner des Unternehmens, die Position des Vorsitzenden und Generaldirektors der QUANTIS Holding Zrt. Von den in Ungarn emittierten Investmentfonds erhalten die Aktienfonds und die Asset-Allocation-Fonds der QUANTIS IM im Dezember 2013 als Erste das Prädikat Morningstar Rating. Mit dieser Anerkennung hat das weltweit führende unabhängige Investmentanalyseunternehmen, das in 27 Ländern auf 4 Kontinenten vertreten ist, das Ergebnis von sechs QUANTIS-Fonds in drei Jahren belohnt. Die Privatbank Quantis Alpha verwaltet am Ende des ersten Halbjahres ihres Geschäftsbetriebs bereits Vermögen im Wert von 3 Milliarden Forint.
Quantis Austria, das österreichische Mitgliedsunternehmen der Firmengruppe, wird in die QUANTIS-Gruppe integriert.
Laut der neuesten Ausgabe des „Almanachs für Versicherungsmakler“ hat die QUANTIS-Gruppe eine stabile Führungsposition als maßgebender Finanzvermittler in Ungarn inne. Aus der Referenzpublikation der Branche geht hervor, dass der Umsatzerlös der QUANTIS höher ist als der der auf sie folgenden drei Unternehmen zusammen. Wie bekannt die QUANTIS ist, zeigt sich beispielsweise darin, dass der Firmengruppe knapp ein halbes Jahr nach dem Markenwechsel der Preis Magyar Brands (Ungarische Marken) verliehen wird.

Nach einem weiteren erfolgreichen Gipfelsturm auf über 8000 Metern stirbt Zsolt Erőss, Mitglied des Quantis Sport Teams, der erfolgreichste ungarische Expeditionsgipfelkletterer und einer der bekanntesten ungarischen Sportler, durch einen tragischen Unfall.

2014

2014 – das Jahr des Pferdes. Unabhängigkeit, Kraft und Elan

Im Februar wird die erneuerte Webseite der QUANTIS freigeschaltet, und im Sinne des Markenwechsels werden die Markenträger und die Außenwerbungsauftritte des Konzern geändert.

Entsprechend der bisherigen Tradition fördert das Unternehmen auch weiterhin herausragende individuelle und Gruppenleistungen: Der Konzern sponsert die Arbeit des Teams – aus Architekten und Freiwilligen –, das an der Restaurierung des Zimmers von Sándor Csoma Kőrösi in Tibet arbeitet. Über die Wiederherstellung der einstigen Wohnstätte des weltberühmten ungarischen Forschungsreisenden im Wald von Zangla hinaus arbeitet das Team auch an der Restaurierung eines örtlichen Klosters sowie der Errichtung einer ganzjährig nutzbaren Sonnenschule und eines Treibhauses. Die Arbeit und die Ergebnisse der Stiftung verfolgt auch der Dalai Lama (csoma.blog.hu).

Ergebnisse, auf die wir stolz sind

>300Mrd.
Forint Prämienerlöse seit der Gründung der Firmengruppe
15Jahre
Erfahrung auf dem ungarischen und dem mitteleuropäischen Finanzmarkt
210000
Kunden in Ungarn, der Slowakei und Österreich
3600
mittlere und Großunternehmen, deren ausschließliche Vertreter wir sind

 

Pál Ertl

CEO / Vorstandsvorsitzender der QUANTIS Holding Zrt.

Pálné Fiam

CFO / Finanzdirektor

Attila Balogh

Vorstandsmitglied

Die 6 Pfeiler des Geschäftsbetriebs der QUANTIS Holding:

Oldalunk cookie-kat ("sütiket") használ. Ezen fájlok információkat szolgáltatnak számunkra a felhasználó oldallátogatási szokásairól, de nem tárolnak személyes információkat. Szolgáltatásaink igénybe vételével Ön beleegyezik a cookie-k használatába További információ

A süti beállítások ennél a honlapnál engedélyezett a legjobb felhasználói élmény érdekében. Amennyiben a beállítás változtatása nélkül kerül sor a honlap használatára, vagy az "Elfogadás" gombra történik kattintás, azzal a felhasználó elfogadja a sütik használatát.

Bezárás